Verzweigung

Eine Verzweigung beschreibt die Stelle, an der sich mindestens zwei Prozesspfade eröffnen oder zusammengeführt werden. Wir kennen die „und-Verknüpfung“ und die „entweder/oder-Verknüpfung.
Und-Verknüpfung: Zwei oder mehr Ereignisse müssen eingetreten sein, damit eine Folgetätigkeit ausgeführt werden kann bzw. zwei oder mehr Tätigkeiten müssen ausgeführt sein, damit ein Ereignis eintritt.
Entweder/oder-Verknüpfung: Es liegen eindeutige Entscheidungskriterien „entweder/oder“ vor.

« Zurück zum Glossar